Um all die Aktivitäten des Vereins im Berichtszeitraum zu koordinieren, trat der Vorstand im Jahr 2018 zu fünf Sitzungen zusammen.

Die wichtigsten Aktivitäten im Überblick:

Veranstaltungen des Projektes „Puschkin-Club“ gut besucht

Das Projekt „Puschkin-Club" organisierte im vergangenen Jahr sieben Veranstaltungen. Darunter waren literarisch-musikalische Abende zu A. Tschechow, ein Vortrag von Mathias Platzeck, eine Buchlesung mit Dr. Ch. Wipperfürth sowie verschiedene Konzerte. An diesen Veranstaltungen nahmen über 370 Besucher teil.

Datenschutz und Vereinsverwaltung

Die Neuerungen im Datenschutz haben auch uns erreicht und vor eine nicht geringe Herausforderung gestellt. Um der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) gerecht zu werden, gründete der Vorstand eine Arbeitsgruppe, welche die notwendigen Dokumente und Formulare für den Verein erarbeitete.

Um die Verwaltungsaufgaben im Verein optimaler und effektiver zu organisieren, war es erforderlich, eine geeignete Vereinssoftware für die Mitglieder- und Finanzverwaltung zu installieren. Ein kundiges Vorstandsmitglied begleitete die Installation und unterwies die im Vereinszimmer tätigen ehrenamtlichen Damen, welche damit gut zurechtkommen.

Situation im Tietz

Der Verein "Neue Chemnitzer Kunsthütte", Trägerverein der Neuen Sächsischen Galerie, initiierte im Januar 2018 ein Treffen der im Tietz ansässigen Fördervereine und Freundeskreise mit dem Ziel, Fragen zur gemeinsamen Nutzung des Tietz, insbesondere der Außenwirkung und der Benutzerfreundlichkeit im Hause zu erörtern. Beteiligt haben sich neben unserem Verein die Stefan-Heym-Gesellschaft und der Verein Chemnitzer Kunsthütte. Bei einem Treffen mit Herrn Csák, Amtsleiter des Kulturbetriebes und zuständig für das Tietz, sprachen wir die Beschwernisse und den desolaten Zustand in der Erdgeschosszone an. Seine Aussage war, dass vor 2019/20 keine Chancen zu Veränderungen gesehen werden. Er versprach, nach der Wahl von Ralph Burghart zum neuen Bürgermeister für Bildung, Soziales, Jugend, Kultur und Sport ein Gespräch mit ihm zu organisieren. Dieses steht noch aus.

Danke-Aktion für Ehrenamtler

Der Landtagsabgeordnete der SPD Jörg Vieweg lud im Rahmen einer Danke-Aktion für Ehrenamtler die im Vereinszimmer Tätigen in das Chemnitzer Kabarett ein. Bei einer persönlichen Übergabe der Karten informierte er sich über die ehrenamtliche Arbeit.

90. Geburtstag des Gründungsinitiators des Fördervereins

Zum 90. Geburtstag des Gründungsinitiators unseres Vereins, Herrn Wolfgang Weidlich, fertigten die Stadtbibliothek und unser Verein eine Art Chronik in gebundener Form seines Wirkens und Engagements an, die Frau Beer dem Jubilar anlässlich eines kleinen Empfangs übergeben konnte.

Vereinsausfahrt 2018

Am 16. Mai führte uns unsere jährliche Exkursion in die nach neuesten Anforderungen eingerichtete Zentralbibliothek der Städtischen Bibliotheken Dresden, untergebracht im neu gestalteten Kulturpalast. Unter sachkundiger Führung konnten die Teilnehmer z. B. die Dresden-Lounge, thematische Ausstellungsflächen mit Frontalpräsentation neuer attraktiver Medienbestände, Arbeitsbereiche für individuelles oder gemeinsames Lernen sowie den als Ruhezone dienenden Lesesaal kennenlernen. Auch ein Blick in den Konzertsaal der Dresdner Philharmonie mit seiner erstklassigen Akustik wurde gewährt.

9. "Buchsommer Sachsen"

Lesen in den Sommerferien im Rahmen des BuchsommersZu einer guten Tradition ist inzwischen die finanzielle Unterstützung der Bibliotheksaktion „Buchsommer Sachsen" geworden. Die bereitgestellten Mittel wurden für den Erwerb von Medien sowie für Preise für ein Quiz zur Abschlussparty am 24. August eingesetzt. 447 Schülerinnen und Schüler registrierten sich für diese beliebte Sommerferienaktion und liehen in dessen Rahmen ca. 1.500 Bücher aus.

Medienspenden und Bücherflohmarkt

Verkauf ausgesonderter BibliotheksmedienDie Vorbereitung und Durchführung von Verkäufen ausgesonderter Bibliotheksmedien sowie die Bearbeitung von Medienspenden von Privatpersonen und Verlagen machten im Jahr 2018 140 Stunden ehrenamtliche Arbeit aus. Es wurden mehr als 500 Medienspenden im Wert von über 3.000 Euro verzeichnet. Bei den vier Buchverkäufen kam dem Verein ein Erlös von 1.800 Euro zugute.

Restaurierung wertvoller Altbestände

Über die Aktion unseres Vereins "Buchpaten gesucht" konnten Dank bürgerschaftlichen Engagements Spenden in Höhe von über 5.000 Euro eingeworben werden. Diese ermöglichten die Restaurierung von vier Objekten aus dem wertvollen Altbestand der Stadtbibliothek.

DANKE für das großartige ehrenamtliche Engagement unserer Vereinsmitglieder!

Am 12. Dezember lud die Stadtbibliothek als kleines Dankeschön für die Vereinsmitglieder zu einem Besuch mit Führung in das Schlossbergmuseum ein. Eine Veranstaltung, die große Resonanz bei den Teilnehmern hervorrief, gelobt und für gut befunden wurde.

Vorlesepaten in der Stadt unterwegs

Lesen im Projekt "Auf leisen Sohlen...": Unsere ehrenamtliche Vorlesepatin liest für Kinder im Märchenzelt in der Stadtbibliothek im DAS<b>tietz</b>.Vorlesepaten lasen in Kindertagesstätten, Seniorenbegegnungsstätten, im Tietz sowie in den Zweigbibliotheken. Auf Sonderveranstaltungen wie dem "Parksommer" und dem Adventslesen in der Sachsenallee waren sie ebenfalls im Einsatz. Insgesamt wurden dafür knapp 1.200 Ehrenamtsstunden geleistet. Für diese Lesepaten organisierte und finanzierte unser Verein Weiterbildungs- und Erfahrungsaustauschveranstaltungen.

Mobile Medien für immobile Bibliothekskunden

Die ehrenamtlichen Bibliotheksboten im Projekt "Bücher werden mobil – ein Lieferservice für Bibliothekskunden" stellen Menschen, die sich nicht selbstverständlich aus der Fülle des Informations- und Unterhaltungsangebotes der Stadtbibliothek bedienen können, ein zuverlässiges Netzwerk zur Verfügung. Die Boten leisteten im Jahr 2018 in ca. 200 Ehrenamtsstunden neben der Medienauslieferung weit mehr: Sie berieten individuell, leisteten Hilfe bei Auswahl und Verbuchung und trugen Sorge für eine fristgerechte Rückgabe.

Lernpaten beim Lerntisch

Für das seit 2016 laufende Projekt "Lernpaten beim Lerntisch" für Migrant*innen, das immer dienstags von mehreren Ehrenamtlichen betreut wird, gibt es sehr reges Interesse und viel zu tun. Das belegen die dafür aufgewandten 500 Stunden, die für Hilfestellungen beim Erlernen der deutschen Sprache und der Erledigung von Hausaufgaben sowie der Unterstützung bei der Integration gegeben werden. Für diese Lernpaten wurde 2018 ein kleines Treffen zum Erfahrungsaustausch organisiert.

Unterstützung bei den Tätigkeiten der Stadtbibliothek

In zuverlässiger Regelmäßigkeit unterstützten unsere Vereinsmitglieder in über 900 Stunden die Mitarbeiter der Stadtbibliothek wirkungsvoll bei der Medienrücksortierung und -pflege. Auch helfen Ehrenamtliche Bibliotheksmitarbeitern bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen.

Betreuung von Ausleihstellen

In Klaffenbach – geöffnet zweimal im Monat – und Röhrsdorf – wöchentlich geöffnet – werden die Ausleihstellen ehrenamtlich geführt. Die drei Ehrenamtlichen werden durch die Stadtbibliothek angeleitet. Sie leisteten über 300 Stunden.

Mitgliederzahl

Am Ende des Jahres 2018 konnte der Verein 177 Mitglieder verzeichnen.

Projekte

Buchpaten gesucht

Vorleseprojekte für Kinder

Lesen für Ältere: Geschichten von gestern und heute

Mobiler Lieferservice

Puschkin-Club

Lerntisch für Deutschlernende

Besuchen Sie unsere Präsenz auf Facebook